A

Aktion „Friedhöfe Auszeichnen“ auf dem Kirchfriedhof in Törten

Der Friedhof unsere Kirchengemeinde St. Peter und Kreuz wird jetzt im Zeichen des immateriellen Kulturerbes Friedhofskultur stehen: Die Kirchengemeinde bringt zum Tag des offenen Denkmals am 12. September 2021 ein Schild mit der Aufschrift „Immaterielles Erbe-Friedhofskultur“ am Haupteingang des Friedhofs in der Möster Straße 53 an, um so auf die wichtige Bedeutung der Friedhofskultur für unsere Stadt aufmerksam zu machen. Dessau-Roßlau ist damit Teil eines bundesweiten Netzwerks von 150 Städten, die auf diese Art und Weise auf die vielschichtige Bedeutung der Friedhöfe für unsere Gesellschaft aufmerksam machen.

Bereits im März 2020 hatte die Kultusministerkonferenz auf Empfehlung der Deutschen UNESCO-Kommission diese Ernennung zum immateriellen Kulturerbe beschlossen. Allerdings ging die Auszeichnung im Corona-Lockdown völlig unter, weshalb man jetzt mit der Aktion „Friedhöfe auszeichnen“ auch bei uns in Dessau-Roßlau auf diese wichtige Ernennung aufmerksam macht. Es sind nicht die Friedhöfe an sich zum immateriellen Kulturerbe ernannt worden, sondern die Friedhofskultur, also all das, was Menschen auf dem Friedhof tun. Dazu gehöre das Trauern, Erinnern und Würdigen genauso wie das Gestalten, Pflegen und Weiterentwickeln.

„Der Friedhof ist vor allem auch ein Ort der Lebenden“, sagt Pfarrerin Ulrike Bischoff. „Selbst in der Corona-Zeit blieb er ein Ort der Begegnung. Der Friedhof erweist sich als Treffpunkt für Familien oder Angehörige und wirkt auch sozialer Vereinsamung von Hinterbliebenen entgegen.“ Die Gemeinde hat für den Aktionstag ein Programm vorbereitet. Neben einem Informationsstand mit Cafe-Bistro werden Führungen rund um die Kirche und den Friedhof angeboten, aber auch zum Gesprächsangebot eingeladen.Die Friedhofsverwaltung informiert zudem über pflegeleichte und pflegefreie Grabformen, die den Menschen in unserer Zeit entsprechen. Das konkrete Programm finden Sie hier.

Die Türen der Kirche werden ab dem 12. September 2021 auch weiter offen stehen bleiben. Mit der Corona-Krise hat sich die „Offene Kirche“ in Törten etabliert. Besucher*innen des Friedhofs finden täglich von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Kernzeit) einen Ort der Einkehr in der Kirche St. Peter, auf dem Friedhofsgelände.

Hintergrund: Die Auszeichnung unseres Friedhofs hat das „Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur“ initiiert, das sich der Pflege und Weiterentwicklung dieses Kulturerbes verschrieben hat. Auf seiner Seite www.kulturerbe-friedhof.de finden sich umfangreiche Informationen über die Friedhofskultur in Deutschland, die Ernennung zum immateriellen Kulturerbe und deren Bedeutung für unsere Gesellschaft.

Beitragsbild, Kirchfriedhof Törten: Copyright Dmitry Pankov

CategoriesTitel