Gemeindekirchenratswahl

Am 22. Oktober 2017 findet in unserer Gemeinde die Gemeindekirchenratswahl statt. In diesem Boten finden Sie den vorläufigen Wahlvorschlag. Die Gemeindemitglieder sind aufgefordert, bis zum 31. August 2017 weitere Wahlvorschläge beim Vorsitzenden des Gemeindekirchenrats Herrn Dr. Krause bzw. im Gemeindebüro schriftlich einzureichen. Vorgeschlagen werden können alle Gemeindemitglieder, die bis zum Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und von denen erwartet werden kann, dass sie bereit und in der Lage sind, an der Erfüllung der Aufgaben des Gemeindekirchenrates gewissenhaft mitzuarbeiten. Vom 07. bis 20. August 2017 liegen zu den Bürozeiten bzw. nach dem Sonntagsgottesdienst die Wählerlisten zur Einsichtnahme aus. Dort können Sie überprüfen, ob Sie in der Liste eingetragen sind. Rechtzeitig vor der Wahl erhalten Sie eine Einladung zur Wahl mit dem endgültigen Wahlvorschlag.

Vorläufiger Wahlvorschlag:

1. Beutel, Kathrin,
2. Hopp, Andrea,
3. Köthke, Ernst,
4. Dr. Krause, Bernd,
5. Dr. Lott, Kirsten,
6. Lucas, Fabian,
7. Schade, Ilona,
8. Schnurre, Martin,
9. Schönfeld, Jürgen,
10.Schulze, Florian,
11. Sinner, Helga

Abschied Pfarrerin Elisabeth Preckel

Es ist Zeit Abschied zu nehmen. Vor 22 Jahren, 1995, habe ich den Pfarrdienst in der Kirchengemeinde St. Peter Törten angetreten, ab dem Jahr 2000 kam der Dienst in der Kreuzgemeinde dazu (seit 2005 Evangelische  Kirchengemeinde St. Peter und Kreuz). Am 1. Oktober 2017 werde ich eine Pfarrstelle in Beeskow, Kirchenkreis Oderland-Spree, übernehmen.

Zum Pfarrberuf gehört der Stellenwechsel und die damit verbundene Chance des Neuanfangs, – persönlich aber auch für die Gemeinde. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, aber auch darauf, in die Nähe meiner früheren Heimat zurückzukehren und nicht mehr ganz so weit entfernt von meinen Eltern zu leben.

Der Abschied fällt mir trotzdem nicht leicht. Ich bin sehr dankbar für die vielen guten Kontakte zu unterschiedlichsten Menschen hier in der Gemeinde und darüber hinaus, für das Vertrauen, das mir entgegengebracht wurde, für die Unterstützung und Hilfe, die ich auf vielfältige Weise erfahren durfte. Das wird mir sehr fehlen. Ich habe in den Jahren viel dazugelernt, oft auch aus Problemen und Krisen, die es gemeinsam zu bewältigen galt. Es tut mir leid, dass ich nicht immer jeder und jedem gerecht werden konnte.

Für mich war es eine wichtige Zeit, ich bin sehr gern Pfarrerin hier gewesen. Für das, was kommt, für Sie in der Gemeinde und für mich persönlich, halte ich es mit dem Psalmbeter:

„Doch ich vertraue auf dich, Herr, und sage: Du bist mein Gott! Meine Zukunft liegt in deinen Händen.“ (Psalm 31, 15f)

Ihre Elisabeth Preckel

Wie geht es weiter in der Gemeinde?

Für die Zeit der Vakanz, bis die Pfarrstelle wieder besetzt werden kann, wird durch Kreisoberpfarrerin Friedrich-Berenbruch eine Vakanzverwaltung organisiert, so dass die wichtigsten Dienste in der Gemeinde weiter erfolgen können. Darüber hinaus ist die Gemeinde selber gefordert sich einzubringen, damit lebendiges Gemeindeleben stattfindet. Näheres dazu wird in der Gemeindekirchenratssitzung am 8. August 2017 mit Frau Friedrich-Berenbruch beraten und rechtzeitig bekannt gegeben.

Gottesdienst zur Verabschiedung von Pfarrerin Elisabeth Preckel

Am 24. September 2017 um 14:00 Uhr findet in der Kirche St. Peter in Törten die Verabschiedung von Pfarrerin Preckel statt. Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen zur Kaffeetafel im Gemeindesaal.